Suchbegriff wählen

Sachsen

Kosten: Bundesratsinitiative abgeschmettert

Wiederholt hatte die Länderkammer auf Initiative des Saarlands, Thüringens und Sachsens hin beschlossen, dass die Kostenübernahme für die künstliche Befruchtung bundesweit einheitlich zu regeln und auf den Stand vor 2004 zurückzuführen sei.…

FDP möchte Adoption und IVF erleichtern

Angesichts sinkender Geburtenraten will die FDP Adoptionen in Deutschland erleichtern und die medizinische Betreuung bei künstlichen Befruchtungen verbessern. "Viele Paare hätten gerne Kinder, können aber keine bekommen. Wir brauchen…

Kosten: Sachsen-Anhalt zieht nach

Nachdem die neue Bundesregierung die bereits erfreut zur Kenntnis genommene Änderung der Kostenübernahme für die künstliche Befruchtung wieder aus dem Koalitionsvertrag gekippt hat, ist es nun an den Ländern, die Initiative zu ergreifen.…

Noch eine leere Versprechung?

Im Koalitionsvertrag wurde ja eine Revision der Kostenübernahme für die künstliche Befruchtung angekündigt, letztlich aber wieder verworfen. Die Familienministerin äußert sich dazu in einem Interview mit der Welt Online: WELT ONLINE: Was…

Humoristisches von der Tagespost

Nun geht der katholischen Kirche doch der Stift. Kürzlich noch hat sie in der Enzyklica "Dignitas Personae" begründet, warum sie die künstliche Befruchtung ablehnt und in Polen läuft es auch ganz ordentlich und in ihrem Sinne und nun sind…