Kann trotz Blutung eine Schwangerschaft bestehen?

Grundsätzlich ja. Es ist schon öfters vorgekommen, dass eine Frau trotz regelstarker Blutung schwanger war und dies auch blieb. Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit deutlich vermindert, es handelt sich dabei um Ausnahmen, vor allem, wenn es sich nicht lediglich um eine Schmierblutung handelt, sondern eine stärkere Blutung.

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. Elmar Breitbach

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig. Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Keine Kommentare
  1. susi schreibt

    hallo.
    habe am 15.1.07 transver gehabt und habe seit 2.2.07 etwas braunen ausfluss.heute in der früh war es ziemlich stark.

  2. susi schreibt

    hei.war eigentlich eine frage und kein kommentar.
    ist das normal?

  3. mia2801 schreibt

    Die Ärzte haben damals bei den Blutungen während meiner 2. SS gesagt, dass die Chance bei Blutungen in der Schwangerschaft 50:50 stehen, dass man das Kind verliert.

  4. Anonymous schreibt

    hallo mia ! und alles gut bei dir gegangen . hatte in der 12 woche blutungen , verloren in der 24 woche !

  5. julia schreibt

    Ich habe im Januar, das letzte mal mit meinen freund geschlafen und seit zwei monaten regelmäßig miene periode bekommen und jetzt bin ich 6Tage drüber…kann es sein das ich trotzdem schwanger bin?

  6. leyla123 schreibt

    Hallo Julia,
    war denn deine Mens normal so wie immer und findest du dass sie anders aussah?

    – nimmst du die pille?

  7. Mery schreibt

    Hallo zusammen,
    ich bin total verwirrt und hoffe ihr könnt mir helfen. Also ich habe PCO und habe am 24.08 Pregnyl gesprizt, ES sollte am 25.08 sein. Dies war der3. versuch. Am 07.09 habe ich leichte schmierblutungen bekommen und hat bis am 20.09 angehalten. Ich war am 16.09 beim Arzt und er meinte es wäre eine Fehlgeburt, hat mir trotzdem Blut abgenommen um meinen B-HCG Wert zu bestimmen. Wert also am 16.09 "64". Da ich total geschockt war bin ich am 17.09 zu einem anderen Arzt und er hat mir gesagt dass ich Schwanger bin, hat mir ebenfalls blut abgenommen Ergebnis am 17.09 "100". Am 21.09. bin ich nochmals zum Arzt und sollte wieder einen Bluttest machen an dem Tag war der HCG 472, laut arzt definitv schwanger, allerdings immer noch nichts im Ultraschall zu sehen. Heute am 23.09. bin ich wieder zum Arzt wo die Fehlgeburt festgestellt hat, und der hat mir dann mitgeteilt, dass das entommene Gewebe am 16.09 auf eine Fehlgeburt hinweist und eine Eileiterschwangerschaft ausschliesst. Heute morgen habe ich einen SS test gemacht und der war total positiv. Das hab ich ihm auch gesagt, er meinte dass das vielleicht noch restwerte sind. Kann das sein? Morgen krieg ich die Blutergebnisse von heute und wenn diese weiterhin steigen möchte er mir in den Bauch schauen. Ich weiss echt nicht was ich denken soll, kann mir jemand vielleicht helfen? Kann das sein, dass ich doch nicht schwanger bin? Habe alle anzeichen, Brustspannen, übelkeit,usw. Bin ich doch nicht schwanger? ich weiss echt nicht mehr weiter. Bitte helft mir. Ich danke euch schonmal…