Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

GvnP mit 42 Jahren noch sinnvoll?

1 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
112 Ansichten
0
Themenstarter

Guten Tag, unser Sohn kam 2022 auf natürlichem Weg auf die Welt. Ich stille ihn noch 1 x am Tag. Im Dezember hatte ich eine biochemische Schwangerschaft. Eisprung (Ovu positiv ZT 14 spätestens ZT 17) und Periode (ca. 28 Tage Zyklus) sind regelmäßig. Da ich 42 Jahre alt bin, überlegen wir, den Zyklus mit GvnP zu optimieren. Macht das Sinn? Schöne Grüße

Dieses Thema wurde geändert Vor 4 Wochen von Elmar Breitbach
Schlagwörter für Thema
1 Antwort
0

Liebe Freyana,

grundsätzlich ist bei Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch - wenn die Frau deutlich > 40 Jahre alt ist - die Indikation zur künstlichen Befruchtung (IVF) sehr großzügig zu stellen. Tatsächlich kann man mit anderen Methoden die Chancen auf eine Schwangerschaft nur wenig erhöhen.

Bei Ihnen besteht jedoch eine sogenannte "sekundäre Sterilität". Sie haben also schon eine Schwangerschaft ausgetragen und es ist auch noch nicht sehr lange her. In Ihrem Fall könnte man das auf jeden Fall versuchen. Allerdings auch nicht mehr als 3-4x. 

Dann käme man schon an den Punkt, wo man sich weitere Schritte überlegen sollte.

Viele Grüße

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

Dr. Elmar Breitbach
Facharzt für Frauenheilkunde
Endokrinologe und Reproduktionsmediziner
(Auf Deutsch: Spezialist für Hormone und für die Behandlung des unerfüllten Kinderwunschs)
---------------------------------------------------
Bitte beachten Sie:
In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Deine Antwort

Autor

Autoren E-Mail

Deine Frage *

Vorschau 0 Revisionen Gespeichert

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.