Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Erhöhen Vitamine und Antioxidantien die weibliche Fruchtbarkeit?

1 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
129 Ansichten
0
Themenstarter

Oft wird ja zur Einnahme von Vitaminen und Zink sowie Selen geraten, um die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen. Auch wird viel von "Pimp my eggs" im Internet gesprochen. Gibt es dazu auch wissenschaftliche Studien, die eine Verbesserung der weiblichen Fruchtbarkeit durch Antioxidantien bestätigen können?

Schlagwörter für Thema
1 Antwort
0

Dazu gibt es eine umfassende Analyse bislang erschienener Studien zu diesem Thema. Hier die Kernaussagen:

  • Möglicherweise verbessern Antioxidantien die Fruchtbarkeit von Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch.
  • Die positiven Wirkungen sind jedoch gering und statistisch nur unzureichend belegbar.
  • Da der positive Einfluss der Antioxidantien überschaubar ist, kann man sie nicht uneingeschränkt empfehlen.
  • Und man sollte daher die Risiken niedrig halten. Von hochdosierten Dauertherapien ist abzuraten.
  •  

Dr. Elmar Breitbach
Facharzt für Frauenheilkunde
Endokrinologe und Reproduktionsmediziner
(Auf Deutsch: Spezialist für Hormone und für die Behandlung des unerfüllten Kinderwunschs)
---------------------------------------------------
Bitte beachten Sie:
In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Deine Antwort

Autor

Autoren E-Mail

Deine Frage *

 
Vorschau 0 Revisionen Gespeichert
Teilen:

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.