Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Eileiter und Chlamydieninfektion

7 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
380 Ansichten
 Joha
(@Joha)
Beiträge: 3
New Member Gast
Themenstarter
 

Mein Mann und ich versuchen schwanger zu werden und es bis jetzt nicht geklappt hat. Bis vor Kurzem waren wir in einer Kinderwunschklinik.

Das Spermiogramm meines Mannes ist in Ordnung und meine Ultraschall Untersuchung sahen sehr gut aus und ich habe auch einen regelmäßigen Zyklus. Die Hormonuntersuchungen ergaben keine Auffälligkeiten.  Allerdings hat man dann bei meiner Blutuntersuchung festgestellt das ich wohl irgendwann in meinem Leben mal eine Chlamydien Infektion hatte: Das kann man wohl auch haben, ohne es zu bemerken. Und nun soll ich eine Bauchspiegelung machen lassen!

Unsere Ärztin meinte, dass Chlamydien Infektionen die Eileiter verkleben können und eine Schwangerschaft auf natürlichen Weg dann nicht mehr möglich ist.

Ist es möglich, bei der Bauchspiegelung die Eileiter wieder freizumachen? Also so, dass man auch auf normalem Wege schwanger werden kann? Wie sind da die Chancen?

Liebe Grüße

Joha

 
Veröffentlicht : 15/10/2023 4:50 pm
Elmar Breitbach
(@jeu4bhskl1)
Beiträge: 303
Mitglied Admin
 

Liebe Joha,

Antikörper gegen Chlamydien zu haben, bedeutet zunächst einmal nur, dass man Kontakt zu Chlamydien hatte. Es ist also nicht zwingend so, dass eine Infektion der Gebärmutter und Eileiter bestand oder besteht. Mit anderen Worten: Es ist also auch möglich, dass man bei der Bauchspiegelung keine Auffälligkeiten findet.

Erkennt man bei dem Blick in den Bauch jedoch Verwachsungen, dann kann man diese zwar lösen und auch die Eileiter können dann durchgängig sein, aber man wird über den Zustand der Schleimhaut der Eileiter keine Aussage treffen können. Die Schleimhaut kann entzündet (gewesen) sein und dann ist der Transport der Eizellen durch den Eileiter nicht mehr gewährleistet.

Das Risiko für eine Eileiterschwangerschaft steigt und eine Befruchtung kann auch ganz ausbleiben. Das ist dann auch operativ nicht wieder zu korrigieren. Man würde Ihnen in diesem Fall direkt eine IVF empfehlen.

Viele Grüße

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

Dr. Elmar Breitbach
Facharzt für Frauenheilkunde
Endokrinologe und Reproduktionsmediziner
(Auf Deutsch: Spezialist für Hormone und für die Behandlung des unerfüllten Kinderwunschs)
---------------------------------------------------
Bitte beachten Sie:
In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

 
Veröffentlicht : 15/10/2023 5:09 pm
 cloe
(@cloe)
Beiträge: 5
Active Member Gast
 

Hallo Joha,

ich hatte weiter oben ja schon geschrieben, dass ich verschlossene Eileiter hatte. Mir hat man sie sogar ganz entfernt, damit sie bei einer künstlichen Befruchtung nicht stören. Aber jetzt warte erst einmal ab, vielleicht sieht ja auch alles gut aus.

Meine Daumen hast Du 🤗 

Cloe

 
Veröffentlicht : 17/10/2023 3:04 pm
 Joha
(@Joha)
Beiträge: 3
New Member Gast
 

Hallo Cloe,

das klingt ja ganz schön schlimm! Die Eileiter komplett entfernen? Dann kann man doch nur noch eine künstliche Befruchtung machen oder geht da auch noch etwas anderes? Vor einer IVF habe ich große ANgst. Vor der Bauchspiegelung aber auch. Ach menno 😣 

Bist Du denn dann auch noch schwanger geworden?

 
Veröffentlicht : 20/10/2023 4:58 pm
 Joha
(@Joha)
Beiträge: 3
New Member Gast
 

Hallo,

Sie raten also auch zu einer Bauchspiegelung? Wie hoch sind denn da die Risken?

Ich habe mich auch schon schweren Herzens in einer Klinik zur Bauchspiegelung angemeldet 🙄

Danke für die Infos! 

 
Veröffentlicht : 20/10/2023 5:01 pm
 cloe
(@cloe)
Beiträge: 5
Active Member Gast
 

Hallo Joha,

ja, da kann man dann nur noch eine IVF machen. Bei mir war die erst erfolgreich, nachdem wir die Eileiter entfernt hatten. Jetzt bereiten wir uns auf eine Behandlung fürs zweite Kind vor.

Das mit der IVF klingt schlimmer als man denkt. Natürlich haben die Medikamente ein paar Nebenwirkungen, aber das ist alles gut auszuhalten. Aber wie gesagt: Vielleicht ist bei dir ja auch alles in Ordnung!

LG

 
Veröffentlicht : 20/10/2023 5:09 pm
Elmar Breitbach
(@jeu4bhskl1)
Beiträge: 303
Mitglied Admin
 

Liebe Joha,

es ist eine OP mit Narkose und birgt demzufolge auch Risiken. Aber die Aussagkraft der Bauchspiegelung ist deutlich größer als die aller anderen Methoden. Es ist aber ein Routineeingriff mit extrem geringer Komplikationsrate. Also wirklich kein Grund, sich Sorgen zu machen.

Alles Gute!

Dr. Elmar Breitbach
Facharzt für Frauenheilkunde
Endokrinologe und Reproduktionsmediziner
(Auf Deutsch: Spezialist für Hormone und für die Behandlung des unerfüllten Kinderwunschs)
---------------------------------------------------
Bitte beachten Sie:
In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

 
Veröffentlicht : 26/10/2023 10:36 am

Hinterlasse eine Antwort

Autor

Autoren E-Mail

Titel *

Vorschau 0 Revisionen Gespeichert
Teilen:

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.