Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Cyclogest, Heparin und Kreislauf

1 Beiträge
1 Benutzer
0 Likes
100 Ansichten
 Alma
(@Alma)
Beiträge: 4
New Member Gast
Themenstarter
 

Seit positivem Transfer vermehrt starke Kreislaufprobleme in wöchentlicher Regelmäßigkeit mit liegen für mehrere Stunden. Trotz mehrerer kleiner Mahlzeiten über den Tag, genügend Flüssigkeit, führt der Kreislauf scheinbar ein Eigenleben. Wenn ich richtig gelesen habe, erweitert Progesteron die Gefäße. Wie kann man diesem Gefühl gleich umzufallen oder ohnmächtig zu werden, vorbeugen? Progesteron absetzen oder reduzieren? Ist 2 x 400 zu viel? Wie wirkt das Heparin auf das Progesteron? Es verdünnt ja das Blut. Blutdruck ist unauffällig. Könnte man mit einem Blutzuckermessgerät einen besseren Blick drauf haben? Oder Stützstrümpfe bei der Büroarbeit? Soll man mehr zuckerhaltige Lebensmittel essen? 

 
Veröffentlicht : 22/04/2024 9:44 pm

Hinterlasse eine Antwort

Autor

Autoren E-Mail

Titel *

Vorschau 0 Revisionen Gespeichert
Teilen:

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.