Wird durch Gelbkörperhormon die Blutung aufgehalten?

das kommt auf das Präparat an. Durch Duphaston, Utrogest oder Crinone wird die Blutung evtl. um einige Tage verzögert, wenn es nicht geklappt hat, gänzlich unterdrücken lässt sie sich dadurch jedoch nicht. Bei Depot-Präparaten (z. B. Gravibinon-Spritzen) ist das gelegentlich anders und die Blutung bleibt länger aus.

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig. Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.de.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Keine Kommentare
  1. Schluempfi schreibt

    Nach verkürzten Zyklen in der Stillzeit betrug die Zykluslänge zuletzt 27 Tage – kann ich daraus schließen, daß trotz noch nicht erfolgten Abstillens jetzt keine Eiizellreifunsstörung mehr vorliegt; eine SS sich also einstellen könnte?

    Vielen Dank für eine Antwort!!

  2. Sarolta schreibt

    Seit der Einnahme von Duphaston habe ich keine Menstruation, das seit 2 Monaten nicht mehr.
    Danke