Meine IVF (ICSI) ist leider erfoglos geblieben. Die Blutung kommt aber nicht?! (gilt auch für Folgezyklus)

Das ist leider relativ häufig der Fall. Die verabreichten Hormone, insbesondere die zur Downregulation können die Blutung um eine Woche oder gar länger verzögern. Man muss meist nichts weiter machen, um die Blutung auszulösen, sondern „einfach“ abwarten, das Problem löst sich meist von selbst.

Oft gibt es auch Probleme im Zyklus nach der Therapie. Die Blutung nach dem negativen Test ist also bereits eingetreten und die Blutung danach tritt nicht ein. das ist besonders lästig, da dadurch oft eine weitere Therapie hinausgezögert wird. es gilt aber dasselbe wie bei der Blutung direkt nach der Therapie: Verschiebungen sind aufgrund der veränderten hormonellen Situation normal.

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig. Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.