Flache Schleimhaut unter Clomifen

ich bin im 4. Clomifen-Behandlungszyklus heute ist mein 16 Zyklustag.
war am 12ZT beim Doc Ultraschall gemacht so die daten: Follikel 17,6mm Gebärmutterschleimhaut 5,6mm so weit so gut.
heute wieder beim Doc US gemacht und Follis 26mm und auf ein mal ist die GMS nur noch 3,6,mm

jetzt frage I­ch mich wie kann das sein das die GMS sich noch 4 tagen verdünnt hat eingentlich sollte sie sich doch verdicken oder????

Antwort
Clomifen kann die Schleimhaut abflachen, das ist eine häufige Nebenwirkung. Grundsätzlich ist dann der Umstieg auf andere Hormone zu erwägen (Spritzen), die auch von der Kasse komplett übernommen werden, wenn sie nicht für eine Insemination oder IVF verwendet werden

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. Elmar Breitbach

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig. Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Keine Kommentare
  1. Jana schreibt

    Ich bin Pco Pat. Im Mai wude ich unter Metformin schwanger, leider verlor ich das Kind in der 11 Woche. Seit dem klappt es nicht mehr.Mein arzt sagt ich hätte zu viele männliche und zu wenig weibliche Hormone. Nach 3 Wochen Antibabypille nahm ich 2 tage nach Pillenende 5 Tage lang Clomifen. Der Bluttest am 18 ZkT ergab das ich wieder keinen Eissprung hatte ! Sollte Clomi bei einem späteren Zyklus nicht erst am 5 ZKT angefangen werden? Sollte die Dosi erhöht werden (bisher 1 Tbl. pro Tag) und über einen längeren Zeitraum ? Warum hat es einmal geklappt ? Verstehe die Welt nicht mehr und bin langsam völlig mit den Nerven am Ende. LG Jana