Clomifen nur 6 Zyklen nehmen: Warum? Und auch wenn eine Schwangerschaft eintrat?

Frage aus dem Forum
Ich habe bereits 6 Mal Clomifen (wegen einer Gelbkörperhormonschwäche) eingenommen und bin darunter auch tatsächlich zweimal schwanger geworden (leider beides Male eine Fehlgeburt)

Danach bin ich in eine KiWupraxis gewechselt und der Doc meinte, auch wenn es mit Clomifen gut geklappt hat, sollte ich es nicht öfter als 6 Mal nehmen. Daher wurde ich ab da mit Menogon stimuliert. Im 5. Versuch klappte es dann und ich wurde wieder schwanger. Leider endete auch dieses kurze Glück in der 9. SSW mit einer Fehlgeburt.

Da ich unter Menogon ziemliche Nebenwirkungen und auch beim letzten Versuch eine ziemlich schmerhafte Überstimulation hatte, frage ich mich, warum ich nicht wieder Clomi nehmen kann.

Antwort:
der Grund, weshalb Clomifen nur 6 Monate gegeben werden sollte ist der, dass die Schwangerschaftsrate ab dem 6. Versuch deutlich absinkt. Mit anderen Worten: Bei den meisten Frauen, die mit Clomifen schwanger werden, tritt die Schwangerschaft innerhalb der ersten 6 Monate ein.

Auch wurde ja bereits darauf hingewiesen, dass bei kontinuierlicher Anwendung die Nachteil des Clomifen überwiegen (flache Schleimhaut z. B.).

Da bei Ihnen jedoch bereits Schwangerschaften nach Clomifen eingetreten sind, kann man es eigentlich ruhig nochmal versuchen.

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig. Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Keine Kommentare
  1. Marina schreibt

    Ich habe jetzt auch den 2.Monat Comifen. Mein Endometrium ist nicht so gut aufgebaut.Kann das auch von dem Clomifen kommen? Aber das ein Ei sich einnisten kann braucht es doch das Endometrium. Kann man da noch was zusätzlich einnehmen?

  2. E. Breitbach schreibt

    Clomifen hat einen antiöstrogenen Effekt. Daher kann die flache Schleimhaut auch daher kommen. Gelegentlich hilft es, wenn man zusätzlich Östrogene gibt. Das gibt es auch als Tabletten

  3. selma24 schreibt

    hallo.
    ich habe mir mal die fraagen und antworten angeschaut und bin jetzt neugirig geworden.
    also mein mann und ich versuchen seit 1 jahr unser kinderwunsch zu erfüllen doch nichts. ich ging zum artzt und der verschrieb mir das ich die ersten 3 monate diane 35 trinken muss,danach musste ich 2 mal 2 tbl von der 3 bis 8 menstruationstag clomifen trinken.
    aich musste eigentlich meine mens am 19,20.03.09 bekommen doch die habe ich erst 1woche später bekommen,nun weis ich nicht was es bedeuten könnte und bitte euch um eure hilfe.
    danke im vorraus an alle!!!