Blutung nach Echovist-Untersuchung

Frage:Ich hatte am letzten Donnerstag meine Echovist-Untersuchung und der Doc sagte mir noch, dass es im Anschluss zu einer leichten rosafarbenen Blutung kommen kann.

Nun ist die Untersuchung schon 4 Tage her und ich habe immer noch ziemlich SB. Ist das denn immer noch normal. Kommt mir schon fast wie Mens vor – aber das kann ja nicht sein. Bin heute erst ZT 14.

Oder bringt die Untersuchung den ganzen Zyklus durcheinander und die GBS baut sich jetzt schon wieder ab. Das wäre auch nicht gut, da ich ja im nächsten Zyklus mit der nächsten Behandlung weitermachen will.

Antwort: es kann nach einer solchen Echovist-Untersuchung durchaus länger eine Schmierblutung geben, je nachdem ob Gefäße am Gebärmutterhals verletzt wurden beim Einführen des Katheters oder eine Verletzung der Schleimhaut passierte.

Beides wäre nicht ungewöhnlich und für den nächsten Zyklus nicht mehr von Bedeutung, da ja zwischenzeitlich ohnehin eine normale Regelblutung eingetreten sein wird.

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig. Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.