2 Versuche negativ: habe ich überhaupt noch Chancen?

nachdem ich gestern erfahren habe, dass die zweite IVF wieder negativ war, möchte ich mal die naive Frage hier loswerden, in wie fern es sich überhaupt lohnt, weiter zu machen. Bei uns liegt es zum einen am SG, zum anderen wurde bei einer BS leichte Endometriose festgestellt. Obwohl die Randbedingungen scheinbar immer ganz prima waren, gute Qualität und Teilung, guter Schleimhautaufbau, tolle Blutwerte, scheint es einfach nicht zu funktionieren. Ich mache mir Gedanken, ob vielleicht irgendetwas übersehen wurde, ob es nicht irgendetwas gibt, was die Chancen vielleicht verbessern könnte.

Antwort:
Es ist statistisch erwiesen, dass die Chancen innerhalb der ersten 3-4 Versuche durchgehend gleich hoch ist. Mit anderen Worten: wenn zwei Versuche negativ waren, hat das keinen Einfluss auf die Chancen bei Versuch 3 oder 4. Natürlich ist es dennoch sinnvoll zu diesem Zeitpunkt dann nachzusehen, ob Einnistungsstörungen bestehen, aber an der grundsätzlichen Möglichkeit, weiterhin schwanger werden zu können, ändert es nichts

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig. Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.