Ist die Wartezeit länger, dann wird es ein Junge

Bei Frauen, die länger als ein Jahr benötigen, um schwanger zu werden, besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, einen Jungen zu bekommen. Dies ist das Ergebnis einer Studie der Universität Maastricht, in welche 5283 Frauen einbezogen wurden, die ihre Kinder in den Jahren 2001-2003 bekamen.

Dauerte es länger als ein Jahr bis zum Eintritt der Schwangerschaft, dann betrug die Wahrscheinlichkeit, einen Jungen zu bekommen, 58%. Die in der Studie beobachteten Frauen haten alle keine spezielle Kinderwunschbehandlung, ein Einfluss von Medikamenten oder anderen Faktoren konnte daher ausgeschlossen werden. Jedes zusätzliche Jahr, welches die Frau benötigte, um schwanger zu werden erhöhte das „Ridiko, einen Jungen zu bekommen, um weitere 4%.

Es ist unklar, warum dies so ist, da hier viele Faktoren Einfluss nehmen können. Man vermutet jedoch, dass bei den Frauen, die nicht innerhalb eines Jahres schwanger werden, bestimmte Sterilitätsprobleme bestehen können, die das Vordringen der Spermien zu den Eizellen im Eileiter erschweren könnte (z. B. ein negativer „Postkoitaltest„) und die Spermien mit einem Y-Chromosom bessere „Schwimmeigenschaften aufweisen und mit solchen ungünstigen Verhältnissen besser „klarkommen“.

Wegen der besseren Beweglichkeit der Y-Spermien im Körper der Frau ist auch bei problemlosen Schwangerschaften die Wahrscheinlichkeit, einen Jungen zu empfangen, etwas größer als die für ein Mädchen: Auf 49 geborene Mädchen kommen 51 Jungen.

Linktipp: Mädchen oder Junge, Im Wiki der Kinderwunsch-Seite
[Via: Reuters]

Luc J M Smits, Rob A de Bie, Gerard G Essed, Piet A van den Brandt
Time to pregnancy and sex of offspring: cohort study
BMJ 2005; 331: 1437-1438

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig. Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.