Radio: Reproduktionsmedizin und ihre Folgen

In der Rubrik „Religion und Gesellschaft aktuell“ sendet Radio Bremen heute abend von 17 – 18 Uhr ein Feature „Meine 27 Geschwister Die Reproduktionsmedizin und ihre Folgen“.

  • Das Los der Kinder
  • Unabsehbare Folgen
  • Umstrittene Biomedizin
  • Frühembryonale Menschen

Es geht dabei vor allem um die Behandlung mit Spenderspermien und die hier aufgeführten Überschriften lassen nicht vermuten, dass es sich um eine vorurteilsfreie Annäherung an die Thematik handelt. Da ich immer noch nicht im Besitz einer funktionierenden Soundkarte bin, kann ich mir die herunterladbaren Beiträge auch nicht anhören, für Interessierte sind sie hier zu finden .

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig. Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare
  1. Zuckerschnute1408 schreibt

    Schon beim Lesen des ersten Abschnittes erkennt man wie toll man sich mal wieder informiert hat:Die Krankenkassen übernehmen die Kosten 3er Versuche, die bis zu 5000€ kosten können!
    Wenn ich ehrlich bin hab ich keine große Lust mir den Rest anzuhören 🙁

    Obwohl vielleicht wird ja die Krankenkasse genannt, welche das die Behandlung voll finanziert!

  2. Rebella schreibt

    Die Religionsgemeinschaften haben ja einen rechtlich gesicherten Anspruch auf feste Sendeplätze bei den Radio- und Fernsehsendern, wo sie dann ihren Müll verbreiten dürfen.

    Außerdem haben sie ihre Leute in den Rundfunkräten drin sitzen. Somit können dann aufklärerische Sendungen, die ihnen mißfallen, abgelehnt werden und Sendungen, die ihre Ideologie unterstützen, werden angenommen.

    Mit "Religion und Gesellschaft" hat das Thema Samenspende ja auch nichts zu tun. Es sei denn, man berichtet über die Bevormundung der Gesellschaft durch Religion. Danach sieht die Programmankündigung allerdings nicht aus.

    Falls das jemand gehört hat, freue ich mich über nähere Angaben zum Inhalt. Weil, ich sammele ja Informationen zum Thema, wie die Kirchen die HI diskreditieren. Ich habe leider auch keine Soundkarte.