„Dies und das“

Manch einer wird sich wundern, warum manche Artikel in diesem Blog länger auf der Startseite zu finden sind und andere in der Rubrik „dies und das“.

Grundsätzlich war die Idee, ausführlichere Artikel über einen längeren Zeitraum direkt auf der Startseite des Blogs anzuzeigen und die eher nebensächlichen Artikel in dieser Rubrik „dies und das“ abzulegen.

Über die Jahre ist mir diese Systematik verlorengegangen und alles ein wenig durcheinander gewürfelt und die Einteilung erfolgte nach Lust und Laune oder aktueller Tagesverfassung.

Inzwischen lege ich viele Links einfach mit einem kurzen Kommentar auf unserer Facebook-Seite oder bei Twitter ab, wenn die Zeit fehlt, die Sachverhalte ausführlicher zu kommentieren oder es sich ohnehin nur um kurze Informationen handelt.

Für die Zukunft habe ich nun beschlossen, dies wieder ein wenig systematischer anzugehen und werde die interessantesten Links dann auch hier in dieser Rubrik mit einem kurzen Kommentar als eigenen Beitrag posten. Dies als Service für die Twitter und Facebook-Verweigerer. Wobei ich gerne noch einmal darauf hinweise, dass ich mittlerweile ca. 50% der interessanten Links (inklusive wissenschaftlicher Artikel) über Twitter entdecke.

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig. Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare
  1. greta schreibt

    danke doc 🙂

    zitat: Wobei ich gerne noch einmal darauf hinweise, dass ich mittlerweile ca. 50% der interessanten Links (inklusive wissenschaftlicher Artikel) über Twitter entdecke. (zitat ende)

    ja, und wer da nicht liest, liest das selbe woanders 😉 die magische dopplung aller bestandteile der news durch das internet 🙂

  2. Rebella schreibt

    Titat: "Für die Zukunft habe ich nun beschlossen, dies wieder ein wenig systematischer anzugehen und werde die interessantesten Links dann auch hier in dieser Rubrik mit einem kurzen Kommentar als eigenen Beitrag posten."

    Das freut mich außerordentlich. Danke! Und wenn Sie die interessanten Links bei Twitter entdecken, dann ist das ja auch gut so. Damit machen Sie interessante Twitter-Nachrichten zugänglich für uns, die wir uns vor dem Twitter-Dschungel fürchten.