Sachsen-Anhalt zieht finanzielle Unterstützung vor

Sachsen-Anhalt unterstützt die Paare mit unerfülltem Kinderwunsch schon seit geraumer Zeit finanziell. Bisher konnte die Unterstützung jedoch erst ab dem 2. Therapiezyklus wahrgenommen werden, dafür wurde auch ein vierter Zyklus unterstützt.

Das wird sich vermutlich ab dem 1. 4. 2013 ändern. Die Beteiligung an den Kosten für den vierten Versuch soll wegfallen, dafür greift die Förderung ab der ersten Behandlung, berichtet der MDR (bitte lassen Sie sich nicht von den im Artikel genannten Wahrscheinlichkeiten irritieren, diese Zahlen sind kompletter Blödsinn).

Ich könnte mir vorstellen, dass dies nur ein Zwischenschritt zu einer Vereinhaitlichung ist, denn auch Sachsen-Anhalt könnte ja die Unterstützung des Bundes beantragen und dann noch einen vierten Zyklus fördern.

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig. Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
  1. Tianchen schreibt

    Gibt es hierzu Neuigkeiten? Ich wohne in Sachsen-Anhalt und habe auch schon auf der Seite des Landesverwaltungsamtes geschaut (wo man bisher den Zuschuss beantragt hat), aber leider findet man da auch nichts Neues.