Das hätte ich nicht gedacht

Zumindest nicht in dieser Deutlichkeit.

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über die andere Foren von wunschkinder.de. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Dr. med. Elmar Breitbach ist Facharzt für Frauenheilkunde, Reproduktionsmedizin und Endokrinologie. Er ist als Reproduktionsmediziner seit mehr als 30 Jahren in der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit tätig. Dr. Elmar Breitbach ist Gründer und Betreiber von wunschkinder.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

9 Kommentare
  1. remis schreibt

    Gaaaanz so deutlich wie es die Wahlmännerstimmen zunächst erscheinen lassen ist es ja nun (leider) doch nicht. Das Ergebnis wird durch das Mehrheitswahlrecht ziemlich verfälscht. Letztlich waren nur 52% der gültigen Stimmen in den gesamten USA für Obama.

  2. greta schreibt

    wie dem auch sei – immerhin wurde diesmal nicht OFFENSICHTLICH der Wahlgewinner besch…en, wie vor 8 Jahren. Und 52 Prozent sind halt die Mehrheit – Frau Y. aus Hessen hätte die auch gerne 😉

  3. Princi schreibt

    52% für Obama – aber nach amerikanischem Wahlrecht eine deutliche Mehrheit.
    Jedenfalls besser so, als wenn (wie bei der letzten Wahl) ein Kandidat mit der Minderheit der Wahlstimmen trotzdem Präsident werden kann!

  4. reaba schreibt

    hätte ich in der deulichkeit auch nicht mit gerechnet, feinheiten des USwahlsystems hin oder her 😉

    wirklich schöne interaktive grafik haben sie da gewählt… ich hab mich die nacht mit CNN abgequält am TV…allein die musik mach nach spätestens 1 stunde komplett neurotisch 😀

  5. reaba schreibt

    @ greta

    frau "wer"…Yps?
    wer war das noch gleich..?!
    😀

  6. saro schreibt

    Obs ne gute Entscheidung war, wird sich mit der Zeit zeigen.
    Bush hat auch soviel Gutes versprochen. Erzählt, versprochen wird viel.
    Naja, hoffen wir mal das Beste.

  7. RockyRaccoon schreibt

    Mir stellt sich die Frage ob die USA nicht doch weltoffener sind als wir Europäer. Wäre das hier möglich? Ein Deutscher mit Migrationswurzeln (wie z.B. Cem Özdemir oder Tarek Al-Wazir) als Bundeskanzler? Oder Ministerpräsident? Mmh…

  8. Elmar Breitbach schreibt

    @RockyRaccoon: Immerhin haben wir eine Frau als Bundeskanzler. Da fehlt eigentlich ein türkischstämmiger Bundespräsident, dann kann uns keiner mehr.

  9. quartier24 schreibt

    Ich finde Obama hat ein ganzes Stück arbeit vor sich um die USA wieder fit zu machen.Vielleicht ist er ja wirklich der richtige,und wird es schaffen.